Vom Mädchen zur Frau – die „Knospe erblüht“

by BlogBenny. 0 Comments

Wie bereits erwähnt ist wissenschaftlich erwiesen, dass bereits Säuglinge (übrigens männliche wie weibliche) sich selbst befriedigen. Auch kleine Mädchen greifen sich bereits im Baby- und Kleinkindalter mit ihren ungeschickten Fingern zwischen die Beinchen und quietschen dabei vor Vergnügen.

Erstaunlicher Weise schockiert dieser Umstand die jungen Mamis sehr viel weniger als die erigierten Mini-Penisse ihrer Söhne. Die Fingerchen werden einfach mit etwas anderem beschäftigt bzw. später erfolgt die Ermahnung: „Das macht ein Mädchen nicht!“ Also lernen die Kleinen frühzeitig ihre Aktivitäten in eine ungestörte Umgebung zu verlegen.

Die ersten zarten Versuche beginnen häufig viel früher als bei Jungen und der erste Orgasmus kann durchaus bereits mit 4 oder 5 Jahren erreicht werden. Auch bei Mädchen sind häufig „geträumte“ Orgasmen der Startschuss für die regelmäßige Masturbation. Viele Mädchen wissen in dem Alter nicht, dass es hier um etwas Sexuelles geht, das Wort kennen sie ja noch gar nicht geschweige denn, dass sie sich dessen bewusst werden, dass diese Fingerspiele der Orgasmus sind, auf den sie in ihrer ersten Beziehung unter Umständen sehr lange warten müssen. Sollte im besten Fall Mama die kleine Dame doch einmal ertappen oder das kleine Geschöpf mutig genug sein, die Mama zu fragen, ob das was Schlimmes sei, sollte die Mama sie beruhigen und ermutigen. Papa möge den Umstand bitteschön tunlichst ignorieren, denn auch hier gilt: Erwischt werden ist peinlich.

Wie bei den Jungen wird auch bei den Mädchen ab der Pubertät (zw. 8-13. Lebensjahr) das Bewusstsein und damit das Interesse an der Sexualität und am eigenen Körper stärker. Auch die meisten Mädchen befriedigen sich in diesem Alter einmal am Tag oder zumindest mehrfach in der Woche selbst. Allerdings gibt es einen gewissen Anteil junger Mädchen, die sich das nicht trauen, eben aus besagter Angst etwas Verbotenes zu tun oder erwischt zu werden. Mädchen haben es in der Regel viel schwerer, bei den ersten Kontakten mit dem anderen Geschlecht einen Orgasmus zu erreichen. Das Erreichen des ersten Höhepunkts gemeinsam mit einem Partner, erfordert (im Gegensatz zu den Jungen, die meist am Anfang viel zu schnell kommen) einige Übung. Und wobei kann man besser üben und den Orgasmus trainieren, als bei der Selbstbefriedigung.

 

 

 

Erfahre hier mehr…

 

Masturbationshilfen

Frauen

Wann? Wo? Wie?

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *