Der Arsch ist rund und muss ???

by Gabi. 0 Comments

Geschrieben von Ela G. am 14.09.2012
Ein Knackarsch ist zurück in Deutschland, Rafael van der Vaart. Darüber freuen sich nicht nur fußballbegeisterte Männer und Frauen sondern auch die weniger fußball-fanatischen Mitbürger dieser Nation, denn…. denn sowohl Rafael als auch sein bezauberndes Mitbringsel Sylvie sind für den Fernsehzuschauer ein Augenschmaus. Hunderte von Frauen werden nach dem aktuellen Sportstudio in Fantasien schwelgen und von dem holländischen Knackarsch träumen, der doch auch noch einen so süßen Akzent hat. Sind Fantasien denn wirklich so wichtig für gelungen Sex oder Masturbation?
Es ist nicht gelogen – hunderte von Frauen. Frauen, die gerade Single sind UND Frauen, die des Mannes ihrer derzeitigen Beziehung überdrüssig sind, weil sie entweder ins Klo gegriffen haben (und lieber einen Typ wie van der Vaart hätten) oder diese Beziehung schon ziemlich lange besteht (also sie auch mal wieder gern zwischendurch einen Typ wie van der Vaart hätten). Bei uns weiblichen Wesen spielt sich Sex nicht nur bei der Selbstbefriedigung eben überwiegend im Kopf ab, die Gedanken sind frei und jede kann und darf – nach dem Augenschließen – denken woran sie will.

Wenn Männer behaupten, sie dächten beim Sex tatsächlich nur immer an ihre Partnerin, lügen sie vermutlich ebenso, wie abends bei der Frage: „Na Schatz wie viel Bier waren es heute nach dem Spiel?“ Erinnert euch Mädels, dieser Top-100-Witz, den wir stets und ständig zu hören bekamen: “Deine Frau ist aber hässlich. Macht nix, ich leg halt beim Sex ´n Handtuch übers Gesicht..!“ Zugegeben, wie alle Pointen maßlos überzeichnet und ziemlich frauenfeindlich, aber der Macho aus der Posse wird im weiteren Verlauf des Aktes kaum an das Gesicht seiner Partnerin, sondern wohl eher an eines wie das von Sylvie van der Vaart gedacht haben.

Insofern sei hier an dieser Stelle wieder einmal festgestellt, dass Frauen zwar von der Venus und Männer vom Mars kommen, aber sie sich gar nicht so grandios unterscheiden. Auch nicht, was ihr Sexleben und damit ihre Fantasien betrifft, die zum Erreichen der Tiefenentspannung, die eben nur ein gut gemachter Orgasmus einem verschafft, nötig sind.

Also Mädels und Jungs denkt beim Sex woran ihr wollte, aber wenn ihr zurück aus Amors-Luftschloss kommt, bitte auch daran, euren tatsächlichen Liebessspielpartner mit dem richtigen Namen anzusprechen. Wer auch immer euren sexuellen Gedanken Flügel verliehen hat, ist unerheblich. Wenn ihr zurück auf den Boden der Tatsachen kommt, solltet ihr wieder bei dem Menschen sein, der mit euch das Bett und vielleicht Leben teilt, schließlich hat er den „mechanischen Teil“ eures Höhepunkts zuverlässig ausgeführt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *