Vibro auf Reisen

by Gabi. 0 Comments

Geschrieben von Ela G. am 16.08.2012

Ich fahre ziemlich häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln, auch mit der Bahn zu einem gepflegten Frauenwochenende mit Freundinnen, die es im Laufe der Zeit in alle vier Himmelsrichtungen verstreut hat. Fern der Heimat und dem Freund kann ich natürlich auf meinen Lieblings-Mini-Vibro nicht verzichten – neulich auf einer längeren Fahrt machte er sich in meinem Koffer jedoch selbstständig…
Ja tatsächlich mitten im überfüllten Abteil fing plötzlich meine Reisetasche an zu brummen. Mann kann sich vorstellen, dass ich in Schweiß geriet.. nicht dass ich prüde bin, aber es befanden sich auch Kinder im Abteil und ich wusste nicht wirklich, wie ich mein Masturbationswerkzeug unauffällig außer Gefecht setzen sollte. Die Zeit zum Nachdenken war knapp.
Zunächst nahm ich grinsend meine Reisetasche vom Gepäcknetz. Ich versuchte das Lächeln nicht beschämt sonder souverän aussehen zu lassen. Ich zog den Reißverschluss auf und kramte nach meiner Kosmetiktasche. Ich öffnete sie – das Brummen war schon merklich lauter – und fand direkt neben dem Vibrator meine elektrische Zahnbürste. Mir fiel ein Stein vom Herzen..
Ich stellte also den „Elektro-Dildo“ mit zwei Griffen aus und nahm demonstrativ die „Elektro-Zahnbürste“ heraus, um sie dann noch einmal – ganz bewusst und sorgfältig zu verpacken..  Alle Blicke der anwesenden Männer wirkten enttäuscht. Die Blicke der Muttis und Omis wurden wohlwollender und die Blicke der im Abteil befindlichen Single-Frauen zeigten ein wissendes Lächeln. Die Kinder im Abteil hatten das Brummen wohl für ein Handy gehalten und völlig ignoriert – so viel zu meiner Sorge um das Wohlbefinden der lieben Kleinen.

Eins ist Fakt: Die reisefreudige Frau, die auch auf großer Fahrt nicht auf sexuelle Selbstbefriedigung verzichten möchte, sollte neben dem kleinen elektrischen Freund auch immer eine elektrische Zahnbürste mit sich führen ODER einfach ersterem auf der Fahrt die Batterien entfernen. Ich hätte vielleicht doch auf die nette Beraterin hören sollen, die schon bei der LadiesNight-Party sagte: Es ist wie beim richtigen Sex – nach dem Orgasmus ist der Saft sprich die Batterien raus, sonst sind die schnell leer. Vielleicht war das nicht nur ein technischer Vibratorgebrauchshinweis.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *