Pizza Speziale extra scharf

by Gabi. 0 Comments

Geschrieben von Rico P. am 16.02.2012

Nein es geht gerade nicht um die Pizzeria in der Nachbarschaft und auch nicht um die Betriebskantine. Es geht um einen ONS, von dem einer meiner Kumpel neulich bei unserem abendlichen Bier in gemütlicher Männerrunde erzählte. Natürlich sprachen wir – wie immer wenn es nicht um Fußball geht –  über Frauen, aber diese Story verschlug uns allen den Atem.

Mein Freund berichtet von einem Flirt mit seinem Pizzalieferanten, der an diesem Tag nicht männlich, sondern weiblich und außerordentlich attraktiv war – eine zierliche Italienerin. Sie hieß Gina und stellte sich als Aushilfe und Tochter des Pizzaserviceinhabers vor.

Dass sie eine Aushilfe war, merkte man wohl sofort, sie hatte nicht gleich die richtige Bestellung zur Hand und stellte sich ziemlich ungeschickt an im Umstapeln der etwa 10 Pizzakartons, die sich in der Thermobox befanden. Mein Freund vermied es bewusst, ihr behilflich zu sein, denn er war von ihrer unschuldigen Art so fasziniert, dass er jeden Moment auskosten wollte. Wie alle Männer war er von sich überzeugt – kein Wunder, er war ja auch Kunde, also König – und verwirrte das arme Ding noch mehr, als er fragte, ob es auch wirklich die Pizza sei, die er bestellt hatte. Sie hatte inzwischen ihr Selbstbewusstsein wieder gefunden, klappte den Pizzakarton auf, nahm die Pizza heraus, biß hinein und sagte: “Prosciutto wir Sie bestellt haben, Seniore.”

Mein Kumpel war verblüfft und fasziniert gleichermaßen. Er gab ein übergroßes Trinkgeld und fragte sich, ob diese kleine Italienerin wirklich so viel Feuer hatte. Jeder Mann träumt davon, aber kaum einem Mann gelingt es, an so eine exotische Schönheit heran zu kommen. Aber mein Kumpel war sich seiner äußerlichen Attraktivität bewusst (gutes Aussehen gepaart mit Charme und Intelligenz- das Schicksal verteilt manchmal wirklich ungerecht !) und wollte es wissen.

Er rief bei dem Pizzaservice an und beschwerte sich, dass die Pizza kalt angeliefert worden sei. Die junge Dame war selbst am Telefon und konterte: „Keine Wunder, sie haben mit die offene Karton an die Straße gestanden, bis meine PizzaPanda nichte mehr zu sehen war.!“

Er gab vor die Mirkowelle nicht bedienen zu können und bat um Hilfe. Gina versprach nach Feierabend in etwa 20Minuten vorbei zu kommen. Er wartete 20 Minuten, 30 Minuten, 40 Minuten – dann klingelte es an der Wohnungstür. Er öffnete – ohne ein Wort stürmte Gina herein, warf die Pizza in die Mikke, stellte auf 4 Minuten. Dann ging sie ins Wohnzimmer und als er mit der heißen Pizza ins Wohnzimmer kam, war Gina auf der Couch eingeschlafen.

Er hatte unbändige Lust und der Umstand, dass sie nicht nach Hause gefahren, sondern bei ihm geblieben war, sagte ihm, dass auch sie ihn mochte, aber einfach nur zu müde für weitere Aktivitäten gewesen war. Er holte eine Decke und deckte das müde Bündel bis zur Nasenspitze zu, ging in sein Schlafzimmer, besorgte es sich selbst und dachte dabei an die Schönheit nebenan.

Am nächsten Morgen wurde er von Kaffeeduft geweckt. In dem Moment wo ihm das bewusst wurde, kam Gina bereits mit dem wohlriechenden Getränk in sein Schlafzimmer. Sie schlürften Milchschaum und redeten zum ersten Mal nicht über Pizza. Gina schlüpfte unter seine Decke und begann ihm ordentlich einzuheizen. Fünf gegen einen – die Frau hatte ihren Kunden also nicht erst seit ihrer Pizzalieferung fest im Griff. Sie brachte ihn mit dem Handjob nicht nur zum Orgasmus sondern auch fast um den Verstand.

So einen Start in den Morgen wünscht sich jeder Mann. Wir in der Männerrunde fragten uns aber auch, warum in einer festen Beziehungen solche wunderbare Guten-Morgen-Rituale irgendwann abhandenkommen oder niemals stattfinden. Sind solche Frauen denn wirklich so rar gesät – nämlich die, die ihre Männer verwöhnen, auch wenn sie selbst keine Lust haben oder aus anderen Gründen keinen Sex wollen. Oder machen wir übrigen Kerle in der Männerrunde (und überhaupt) einfach nur etwas anders, als es mein Kumpel offensichtlich in dieser Nacht getan hat?

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *