Montagmorgenlust

by Gabi. 2 Comments

Geschrieben von Ela G. am 09.01.2012

Montagmorgen, der Wecker klingelt, keine Lust aufzustehen, dafür umso mehr Lust auf Sex. Wer kennt das nicht ? Meine Lustgrotte war bereits beim Aufwachen so feucht, dass ich genau wusste: Frühstück fällt heute aus.

Tja Montagmorgen, da muss ich mich als dauergeile, berufstätige Singlefrau schon entscheiden, entweder besorge ich es mir noch einmal ganz schnell so vor dem Anziehen und dem anschließenden Sprint zu Bahn selbst oder aber es wird ein ziemlich unruhiger Tag. Im Büro komme ich von meinen geilen Gedanken ja erst recht nicht mehr los. Die durchtrainierten, solariumgebräunten Möchtegernmachos in ihren Markenanzügen können einer nimmer satten Nymphomanin wie mir den Büroalltag schon recht schwer machen.

Meine rechte Hand verschwindet wieder unter die Decke. Meine Finger tasten sich zu meinem blankrasierten Venushügel und beginnen mit dem Verwöhnprogramm. Geiler Lustsaft tropft auf meine Finger und macht sie geschmeidig. Mit dem Mittelfinger berühre ich nun meine Lustperle, die von den vielen geilen Gedanken an diese Bürohengste schon ganz geschwollen ist. Ganz vorsichtig reibe ich sie mit dem Mittelfinger, dann werden die kreisenden Bewegungen immer schneller. Ich stelle mir vor, wie mich zwei von Anzugtypen auf dem Kopierer vögeln. Einer von vorn, einer von hinten. Die kreisende Bewegungen meines Mittelfingers werd noch intensiver – fast tut es weh, aber es kribbelt in meinem ganz Körper mir wird heiß bis in die Brustwarzen und dann kommt’s mir. Ich rolle mich vor Vergnügen in meinem Bett hin und her, um die geilen Zuckungen bis ins letzte auszukosten.

Mein Blick auf den Wecker zeigt, dass ich für mein Entspannungsprogramm nicht mal 12 Minuten gebraucht habe – da schaffe ich sogar noch ein kurzes Frühstück. Für mich der geilste Start in die Woche und ich frage mich ganz ehrlich, ob es anderen Frauen genauso geht?

2 Kommentare zu Montagmorgenlust

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *